Jetzt Studienplatz sichern

Was zeichnet eine gute Führungskraft aus?

Erste Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Führung & Coaching – zum Wachstum inspirieren“

Was zeichnet eine gute Führungskraft aus und inwieweit sollten Vorgesetzte heute als Coach ihrer Mitarbeitenden agieren?

Antworten auf diese Fragestellung lieferte die erste Veranstaltung der dreiteiligen Reihe „Führung & Coaching – zum Wachstum inspirieren“, die durch eine Kooperation zwischen der F+U Unternehmensgruppe, der iba | Internationale Hochschule, der VICTORIA | Academy of Languages, dem Zentrum für interdisziplinäres Coaching, dem Wirtschaftsrat Deutschland sowie dem Carl-Auer-Verlag ins Leben gerufen wurde.

Der Hintergrund: Coaching hat im Verlauf der vergangenen Jahre zunehmend an Bedeutung gewonnen, da professionelle Coaches Menschen dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden und ihre individuellen Stärken und Potenziale zu entfalten. Auch Führungskräfte werden zunehmend zu Coaches ihrer Mitarbeitenden. Letztere erhalten mehr und mehr Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen und im Arbeitsumfeld einen deutlich selbstbestimmteren Weg einzuschlagen. Haben Führungskräfte früher lediglich Aufgaben an ihre Teams delegiert, steht heute eher die Begleitung und Befähigung von Mitarbeitenden im Vordergrund. Die moderne Rolle von Führungskräften ist auch ein wesentlicher Bestandteil von „New Work“, eines neuen Verständnisses von Arbeit, welches moderne Unternehmen mehr und mehr in ihrer DNA verankern. Weitere Aspekte dieses Konzeptes sind etwa zeitlich flexibles bzw. ortsunabhängiges Arbeiten.

Die erste Ausgabe der interaktiven Vortragsreihe stand unter dem Motto „Begeistern“ und fand am 15.07.2022 in den Räumlichkeiten des F+U-Campus in Heidelberg statt – einem passenden Veranstaltungsort für dieses exklusive Event. Expert:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre boten den Teilnehmenden tiefe Einblicke in die Welt des Coachings und referierten darüber, was gute Führung auszeichnet und wie Vorgesetzte als begleitende Coaches an der Seite ihrer Mitarbeitenden agieren anstatt von „oben herab“.

Rainer Hundsdörfer, unter anderem ehemaliger CEO der Heidelberger Druckmaschinen AG blickte als erster Impulsgeber auf seinen eigenen Werdegang als CEO zurück und wie er für seine Mitarbeitenden aber auch für sich selbst die Rahmenbedingungen schuf, damit diese sich frei in ihrer Arbeit entfalten können und jeden Tag mit Spaß zur Arbeit gehen. Laut Hundsdörfer ist Coaching ein wichtiges „Führungsinstrument, zu wachsen“. Christian Wewezow, unter anderem Managing Partner der Clockwise Consulting GmbH sowie Mitglied der Bundesjury der Oskar-Patzelt-Stiftung vom Großen Preis des Mittelstandes kam bereits früh im eigenen Familienunternehmen mit der Führungsrolle in Kontakt und sieht in moderner Führung deutliche Parallelen zum Ehrenamt. Er unterfütterte die spannende Frage „Wofür brennen qualifizierte Fachkräfte“ mit eindrücklichen breit angelegten Umfrageerkenntnissen aus dem deutschen Mittelstand. Unter anderem der Wunsch nach einer modernen Führungskraft kam dort eindeutig zur Sprache.

Daran anknüpfend stellten Dr. Anne Kathrin Adam, Geschäftsführerin der iba und Prof. Dr. Monika Zimmermann, Mitglied der Geschäftsführung der iba, Coaching im Kontext der Ausbildung am Zentrum für interdisziplinäres Coaching sowie an der F+U Unternehmensgruppe bzw. der VICTORIA | Internationale Hochschule vor. An der iba erhalten Studierende im Rahmen ihres dualen Studiums im Studiengang Sozialpädagogik & Management eine fundierte theoretische Ausbildung in Vorlesungen als auch eine praxisorientierte Ausbildung durch ihre Praxispartner:innen. Studierende nehmen an zwei festen Tagen pro Woche an den Vorlesungen an einem in der Nähe gelegen iba-Campus teil, die anderen Tage verbringen sie bei ihrem Praxisunternehmen, sind dort von Anfang an im Team integriert und übernehmen wichtige Aufgaben. Auf diese Weise sind sie im Anschluss an ihr duales Studium bestens vorbereitet für das Berufsleben.

Der im Anschluss an die Vorträge stattfindenden, interaktiven Podiumsdiskussion, bei der spannende Fragen der Teilnehmenden diskutiert wurden, folgte ein entspanntes Get-together auf der geräumigen Dachterrasse.

Der nächste Teil der Veranstaltungsreihe ist für Mitte Oktober geplant.