Jetzt Studienplatz sichern

Weiterbildungsangebot für hessische Praxispartner der Sozialpädagogik | Virtuelle Konferenz „Ehrenamtsorganisation“ am 27. Januar 2021

Bild

Freiwilliges, ehrenamtliches Engagement wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger – sicherlich auch unter den gegenwärtigen Herausforderungen. Doch wie können soziale Träger dieses Engagement – parallel zu den täglichen Abläufen – optimal organisieren?

Gefördert von der hessischen Landesregierung bot die iba ihren hessischen Praxispartnern der Sozialpädagogik am 27. Januar 2021 hierzu eine kostenlose Weiterbildung in Form einer virtuellen Konferenz zum Thema „Ehrenamtsorganisation“ an. Im Rahmen von Fachvorträgen von iba-Experten wurden dabei weiterführende Ideen entwickelt, wie freie Träger ihre Arbeit mit Ehrenamtlichen noch verbessern können. „Wenn sie das Niveau des Engagements erhalten oder sogar ausbauen wollen, müssen sich die Träger auf die Bedürfnisse der Ehrenamtlichen noch stärker einstellen – etwa durch Fahrtkostenübernahmen oder die Benennung von Ansprechpersonen, die bei organisatorischen und formalen Problemen wie Datenschutz, Arbeitsrecht und Unfallschutz sofort Auskunft geben können“, so Guillermo Ribes, Leiter strategisches Projektmanagement der iba.

Die Konferenz war Bestandteil des noch bis September 2021 laufenden Projektes „Freiwillig engagiert – professionell organisiert“ der iba, das im Rahmen der Förderlinie „Gemeinsam aktiv – Bürgerengagement in Hessen“ vom Land Hessen gefördert wird.  Im Rahmen dieses Projekts sind noch weitere Maßnahmen vorgesehen: So wird die iba freie Träger der sozialen Dienste und Hilfen mit Sitz in Hessen durch Workshops vor Ort und eine Online-Ehrenamtsorganisationsberatung weiterhin unterstützen.

Interessierte Einrichtungen können sich direkt an Prof. Dr. Tobias Sander wenden: tobias.sander@ibadual.com.  

Lesen Sie den Newsbeitrag „Gemeinsam aktiv“ | Ehrenamt in Coronazeiten: Hessische Landesregierung fördert iba“.