Jetzt Studienplatz sichern

„Wie meine Hoffnung überlebt hat“ | Unsere Studierenden der iba in Bochum besuchen die Emmauskirche in Bochum

Unsere Studierenden des ersten Semesters Sozialpädagogik & Management besuchten gemeinsam mit ihrer Dozentin Prof. Dr. Gabriele Hoppe, wissenschaftliche Studienortleitung Sozialpädagogik & Management an der iba in Bochum, die Wanderausstellung „Wie meine Hoffnung überlebt hat – Frauengeschichten von Flucht und Vertreibung“, die das Schicksal nach Bochum geflüchteter Frauen dokumentiert, in der Emmauskirche in Bochum. Pfarrerin Eva-Maria Ranft vom Frauenreferat der Evangelischen Kirche in Bochum hat die Ausstellung gemeinsam mit 11 geflüchteten Frauen auf die Beine gestellt. Es sind junge und alte Frauen, Frauen, die aus Deutschland, aber auch aus vielen anderen Ländern wie dem Kongo oder Syrien kommen. Die Frauen erzählten unseren Studierenden ihre Geschichten und berichteten von ihren Erfahrungen. „Wir bedanken uns bei Frau Ranft und allen Frauen, die uns an ihren Geschichten haben teilhaben lassen, und hoffen, dass auch andere Frauen, die Ähnliches erlebt haben, den Mut finden, über ihre Schicksale und Geschichten zu sprechen“, so unsere Studierenden.

1

2

3

4