Jetzt Studienplatz sichern

Jana Luckei

Luckei

Name: Jana Luckei
Alter: 26
Studiengang: Betriebswirtschaftslehre
Fachrichtung: Hotel- & Tourismusmanagement
Praxispartner:in: GenoHotel Baunatal GmbH

Meinen Weg zur iba in Kassel konnte ich durch die Suche nach einem zweiten Bildungsweg bzw. einer weiterführenden Fortbildungsmaßnahme finden. Nach meinem Abitur habe ich den Weg der klassischen Ausbildung eingeschlagen und habe somit den Abschluss als Hotelfachfrau erlangt. Nach zweijähriger Berufserfahrung in meinem derzeitigen Unternehmen entschloss ich mich dazu, meine fachlichen Kenntnisse zu vertiefen und auszubauen. In Zusammenarbeit mit meinem Unternehmen entwickelten wir ein duales Programm, welches in Zusammenarbeit mit der iba und der GenoHotel Baunatal GmbH durchgeführt wurde. Hierbei befand ich mich in einem Management Trainee Programm und durchlief somit, wie alle anderen Studierenden auch, dual noch einmal alle wichtigen Abteilungen in meinem Betrieb, jedoch auf der Managementebene.

Hierdurch wurde es mir ermöglicht, als erste Studierende in der GenoHotel Baunatal GmbH, das theoretisch erlangte Wissen direkt im Betrieb anzuwenden und einzubringen.

Durch die abwechslungsreichen Tätigkeiten, Themen und Aufgaben an der iba und im Betrieb verging die Zeit wie im Flug. Es gab neben den wöchentlichen Arbeitszeiten und Aufgaben im Betrieb auch für das Studium viel zu tun, jedoch ist dies gut zu bewältigen. Durch die kleinen Kurse kann man die Inhalte gut verstehen und ggf. Fragen stellen. Die Atmosphäre an der iba ist meiner Ansicht nach sehr familiär und vertraut, was das Lernen erleichtert und man somit auch Kurse, die eventuell nicht ganz so begeistern, gut „übersteht“. Durch die Vermischung der Fachrichtungen in den Kursen kommen nicht nur branchengleiche Kontakte zustande, was sehr schön und inspirierend ist.

Pro Semester findet eine sogenannte Blockung statt. Hier treffen sich alle Fachrichtungen aus verschiedenen Städten an unterschiedlichen iba-Studienorten in ihrer Fachrichtung. Hier geht es dann zwei Wochen lang intensiv um den ausgewählten Schwerpunkt, was für mich persönlich das Highlight des Studiums war. Hier kann man neben wichtigen Kontakten und Bekanntschaften sehr viel von erfahrenen Lehrkräften lernen, die nicht nur über theoretisches Fachwissen verfügen, sondern direkt aus der Praxis kommen und somit sowohl aus dem aktuellen Hotel- als auch aus dem Tourismusbereich berichten und lehren können.

Die Entscheidung, an der iba zu studieren, habe ich bis heute nicht bereut und ich bin stolz, nach drei Jahren Studium den akademischen Bachelorabschluss erlangt zu haben und dass ich mich in dieser Zeit sowohl fachlich, als auch persönlich weiter entwickeln durfte.